Sie sind hier

E-Mail-Konto, E-Mail-Abrufe und E-Mail-Versand schützen

Obwohl Behörden durch Postüberwachung bereits auf dem Postweg auch an Inhalte von Briefen kommen können, lassen Sie deswegen noch lange nicht das Passwort für Ihren Emailaccount der analogen Welt, also Ihren Briefkastenschlüssel auf der Strasse liegen. Gleiches sollte für E-Mails gelten:

Dass es für Behörden und AdministratorInnen ein Leichtes ist, ihren kompletten E-Mail-Verkehr mitzuschneiden, ist schlimm genug, deshalb sollten E-Mails nach Möglichkeit selbst, also Ende zu Ende verschlüsselt werden.

Bestimmt möchten Sie trotzdem nicht, dass zusätzlich auch noch KongressteilnehmerInnen, Mitreisende, Hotelgäste oder andere Personen in der Nähe sehr leicht ihre kompletten E-Mail-Zugangsdaten inkl. Benutzername und Passwort sowie alle unverschlüsselten E-Mails mitlesen können, weil Sie diese z.B. im Cafe, auf Reisen oder im Hotel über das gleiche Netzwerk oder WLAN abrufen oder versenden.

Genauso wie Sie beim Online-Banking oder bei Webmail verschlüsselte Verbindungen über HTTPS nutzen (Sie kennen vermutlich das dabei eingeblendete Schloss-Symbol neben der Adressleiste), sollten Sie auch Ihre E-Mails nur über eine verschlüsselte Verbindung per POP3/SSL bzw. IMAP/SSL abholen sowie ausschliesslich über SMTP/SSL bzw. SMTP mit TLS versenden.

Sofern Ihr E-Mail-Provider das technisch unterstützt (andernfalls sollten Sie sich einen anderen suchen!), erfordert dies meist nur eine einmalige Einstellung in Ihrem E-Mail-Programm.

Nachfolgend sind die dazu nötigen Schritte für das E-Mail-Programm Mozilla Thunderbird dokumentiert.

Beachten Sie, dass dies nur das Abholen und Versenden der E-Mail betrifft, also sozusagen das Leeren des Briefkastens oder der sicheren Verbringung der Briefe zur Post. AdministratorInnen und Behörden haben auch danach Zugriff auf die weiteren Wege, weswegen die Verschlüsselung der E-Mail-Inhalte auch mit diesen sehr wichtigen Einstellungen nicht unnötig wird!

Mit Mozilla Thunderbird die Verbindungen zum E-Mail-Server verschlüsseln

Bearbeiten Sie die Einstellungen zu Ihren Konten (1).

Aktivieren Sie bei den Server-Einstellungen (2) bei jedem Ihrer E-Mail-Konten zum Abholen Ihrer E-Mails eine verschlüsselte Verbindung über SSL (3).

Sollte damit der E-Mail-Abruf nicht mehr funktionieren, sollten Sie alternativ die Verschlüsselungsoption "TLS" ausprobieren.

Auch die Verbindungen beim Versenden von E-Mails müssen geschützt werden:

Wählen Sie dazu die Einstellungen Ihres Postausgang-Servers (4) und bearbeiten Sie diese (5).

Aktivieren Sie auch hier SSL oder TLS:


Sowohl Verbindungen über SSL (6) wie auch mit TLS (6) werden verschlüsselt. Probieren Sie aus, mit welcher dieser beiden sicheren Einstellungen bei Ihrem Provider der Versand von E-Mail funktioniert.