Sie sind hier

Festplatte verschlüsseln mit Debian

Bei der kostenlosen und vor allem freien GNU/Linux-Distribution Debian lässt sich bei der Installation standardmäßig und sehr einfach das komplette System verschlüsseln.

Das Ganze bietet bei sicher gewähltem Passwort nicht nur sehr viel Schutz, sondern ist mittlerweile auch für AnfängerInnen sehr einfach einzurichten.

Dazu muss bei der Installation beim nach den ersten Grundeinstellungen auftauchenden Punkt
Festplatten partitionieren
die Option
Geführt - gesamte Platte mit verschlüsseltem LVM
gewählt werden:

Alles andere, das früher stundenlange Arbeit und viel Fachwissen erforderte, wird für Euch nun vom Debian-Installer erledigt!

Das heißt ihr müsst nach Eingabe des gewünschten Festplatten-Passworts die danach folgende Konfigurationsanzeige
Übersicht über Ihre konfigurierten Partitionen und Einhängepunkte
ganz ohne weitere Einstellungen, wie z.B. das auch weiterhin angebotene "Verschlüsselte Datenträger konfigurieren" - dies hat die geführte Partitionierung schon für Euch erledigt! - nur noch mit
Partitionierung beenden und Änderungen übernehmen bestätigen.

Danach werden bis auf den Kernel und den Bootmanager in der /boot - Partition alle Daten speichernden Partitionen und Verzeichnisse wie z.B. /home, /etc/, /tmp, /var und die Swappartition in einem hierfür eingerichteten verschlüsselten Bereich installiert.